Historischer Verein München Laim - Der Laimer Geschichte verpflichtet
Mitglied werden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | 
StartseiteWir über unsLaimer ChronikBildergalerieLiteratur
Grußwort des Vorsitzenden Peter Hausmann

Aktuelles

Präsentation des Laimer Almanachs 2018/2019

Braunscher Hof in LaimAuch in diesem Jahr präsentiert der Historische Verein Laim e.V. den neuen "Laimer Almanach 2018/19" in der Stadtbibliothek. Laimer Historiker und Hobby-Historiker haben wieder viel Spannendes und Wissenswertes zusammengetragen – ein Schmankerl nicht nur für Laimerinnen und Laimer, sondern für alle, die am Werdegang Münchens und seiner Stadtteile interessiert sind.

Wie schon in den vergangenen Jahren wird das Heft auch diesmal ausführlich und mit dem reichen Bildmaterial auf großer Leinwand präsentiert. Fragen und Kommentare der Besucherinnen und Besucher sind natürlich wie immer willkommen.

Der Almanach steht an diesem Abend in der Bibliothek und später auch an anderen Laimer Verkaufsstellen zum Verkauf, erhältlich sind auch Restexemplare der älteren Hefte.

Das attraktiv mit vielen zum Teil erstmals veröffentlichten Bildern illustrierte Büchlein hat diesmal folgende Themen:

Geschichte der Firma Wamsler in Laim

Die Welt-Firma Wamsler war mit zeitweilig bis zu 800 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber in Laim. Der Artikel die Geschichte dieser Firma nach, die vor 115 Jahren Laim als Firmenstandort wählte, diesen aber vor 30 Jahren plötzlich aufgab.
Die Firma war auch ein großzügiger Sponsor des FC Bayern.

Geschichte der Laimer Bauernanwesen

Laim war bis zum Bau der Eisenbahn um 1840 ein bäuerlich geprägtes Dorf. Dieser Artikel möchte die Zeit davor wieder aufleben lassen. Über wieder aufgefundene amtliche Verzeichnisse von 1809, 1812 und 1816 erfährt man die Namen der Besitzer und die Hausnamen aller landwirtschaftlichen Gebäude dieser Zeit.

Geschichte der Fürstenrieder Straße

Aus der Reihe über die Altstraßen in Laim diesmal die Geschichte der Fürstenrieder Straße. Sie erfahren hier unter anderem, dass König Max I. persönlich massiven Einfluss auf den Bau dieser Straße genommen hat und wie der Bau vonstatten ging.

Abschied von der alten Eisenbahn

Durch den Bau der zweiten S-Bahn-Stammstrecke, deren eines Tunnelende am Laimer Bahnhof entsteht, wird dieses Gebiet ein völlig neues Gesicht erhalten. Der bekannte Eisenbahnfotograf Heinz-Dieter Sührer zeigt die ersten Bauarbeiten an der Strecke genauso wie alte Aufnahmen vom Bau der ersten S-Bahn und weiterer Baumaßnahmen am Laimer Bahnhof.

Lehm in Laim?

Löß-Lehm wie in Berg am Laim, aus dem man Ziegelsteine brennen kann, gibt es in Laim nicht. Wie kam es trotzdem zu diesem Ortsnamen? Einige wissenschaftlichen Arbeiten, die weiterhelfen können, diese Frage zu beantworten, wurden bisher zu wenig beachtet.

Eingetragen am 04.10.2018

Zurück

RSS NewsfeedAlle aktuellen Meldungen des Historischen Vereins München Laim e.V. können Sie auch als RSS Newsfeed abonnieren, klicken Sie einfach auf das XML-Symbol und tragen Sie die Adresse in Ihren Newsreader ein!

Soziale Netzwerke

Historischer Verein München Laim e.V. bei FacebookHistorischer Verein München Laim e.V. bei Twitter!Historischer Verein München Laim e.V. RSS-Feed abonnieren!

Historischer Verein München Laim.
Forschung und Volksbildung zur Geschichte des Stadtteils München Laim


©2018 Historischer Verein München Laim
Driven by <TAGWORX.CMS />

Die Website des Historischen Vereins Laim verwendet Cookies, um Ihren Besuch hier benutzerfreundlicher zu machen. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung