Historischer Verein München Laim - Der Laimer Geschichte verpflichtet
Mitglied werden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | 
StartseiteWir über unsLaimer ChronikBildergalerieLiteratur
Grußwort des Vorsitzenden Peter Hausmann

Aktuelles

900 Jahre in 90 Minuten - Vortrag in der Volkshochschule Fürstenrieder Straße 53 Mü.-Laim

Wir möchten Sie zum zweiten Teil unserer Vortragsreihe einladen. Am Donnerstag, 14. Juni 2018, 18:30 Uhr in der Volkshochschule Laim, Fürstenrieder Straße 53 referiert unser Vorsitzender Peter Hausmann zum Thema

Mathuni, Agnes Bernauer und andere Damen, das "Eisenbahnergesindel" kommt.

Geschichte und Geschichten aus Laim - (Mit Bildern)

Sehen Sie das älteste Schriftstück, das vom Ort Laim berichtet. Da die hier vorhandenen Schotter für den Ackerbau nicht besonders geeignet waren, veränderte sich die Zahl der Gebäude und Einwohner  über Jahrhunderte hinweg kaum. Dennoch geriet dieses, eigentlich unbedeutende Dorf, immer mal wieder in den Einflussbereich der Mächtigen und Herrschenden. Lag doch die herzogliche Blutenburg bzw. das Schloss Nymphenburg nicht allzu weit entfernt. Dadurch blieben auch einige schriftliche Zeugnisse aus dieser Zeit über Laim erhalten. So erfahren wir daraus genauso etwas über das tragische Schicksal der Agnes Bernauer im 15. Jh. wie über die galanten Abenteuer von Damen und Herren  des Herzogshofs im 17./18. Jahrhundert.  Diese schriftlichen Quellen werden Sie ebenso kennenlernen. Nebenbei er-schließt sich Ihnen, dass es deutliche Unterschiede zwischen Urkunden und anderen schriftlichen Quellen gibt.  Am Ende des 19. Jh. wird das Bauerndorf Laim dann durch die Eisenbahn jäh ins Industriezeitalter katapultiert. Auch hier erzählt uns eine schriftliche Quelle davon, wie es den fremden Eisenbahnern, die man eigentlich nicht gerne im Dorf sah, gelingt, hier in wenigen Jahren mehrere hundert Wohnungen zu errichten.

Anmeldung über Münchner Volkshochschule www.vhs.de oder Telefon 089 4 8006 6830 oder direkt an der Abendkasse

(Anmerkung: Da wir uns in den Räumen der VHS befinden, gelten allerdings die Regeln dieser Institution. Deshalb wird z. B. ein Eintritt von 3 Euro erhoben, der aber vollständig an die VHS geht. Wir als gemeinnütziger Verein verlangen kein Referentenhonorar und keine Eintritte. Wir bitten um Ihr Verständnis.)

Eingetragen am 04.05.2018

Zurück

RSS NewsfeedAlle aktuellen Meldungen des Historischen Vereins München Laim e.V. können Sie auch als RSS Newsfeed abonnieren, klicken Sie einfach auf das XML-Symbol und tragen Sie die Adresse in Ihren Newsreader ein!

Soziale Netzwerke

Historischer Verein München Laim e.V. bei FacebookHistorischer Verein München Laim e.V. bei Twitter!Historischer Verein München Laim e.V. RSS-Feed abonnieren!

Historischer Verein München Laim.
Forschung und Volksbildung zur Geschichte des Stadtteils München Laim


©2018 Historischer Verein München Laim
Driven by <TAGWORX.CMS />

Die Website des Historischen Vereins Laim verwendet Cookies, um Ihren Besuch hier benutzerfreundlicher zu machen. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung